Telefon 06321 / 499010   Fax 06321 / 4990123   Mail sekretariat@krg-nw.de

Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium
Neustadt a.d. Weinstraße

Am Mittwoch, den 13. Feburar 2019 fand der Regionalentscheid des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Gerätturnen statt. Bereits zum 10. Mal nahm eine Schulmannschaft des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums an diesem Schulsportwettbewerb teil.

In diesem Schuljahr konnte keine Mannschaft im Wettkampf III-2 gemeldet werden, da der Jahrgang 2003 nicht mehr turnen durfte. Daher meldeten wir zum ersten Mal eine Mannschaft für den Wettkampf II, wo an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden die P-Übungen der Schwierigkeitsstufe P5 - P7 geturnt werden. Die Mädchen konnten an allen Geräten – bis auf eine Übung am Barren – mit der P7 die schwierigste Übung zeigen. Da wir zum ersten Mal an diesem Wettkampf teilnahmen, wussten wir nicht, wo wir uns letztendlich platzieren würden und konnten es auch während des Wettkampfes nicht abschätzen. Überglücklich waren die Turnerinnen daher, als am Ende mit 248,15 Punkten der hervorragende 2. Platz erreicht wurde, was dem 2. Platz bei den Pfalzmeisterschaften entspricht.

 

Damit hatte sich die Turnmannschaft für das Landesfinale, d.h. die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften qualifiziert, sodass wir nach vergangenem Jahr im Wettkampf III-2, nun auch im Wettkampf II daran teilnehmen konnten. So machte sich Mannschaft am 20. Februar 2019 auf den Weg nach Plaidt. Der Barren war das erste Gerät, wo mehr Punkte als beim Regionalentscheid erturnt wurden. Der „Zitterbalken“ war das zweite Gerät, das sie jedoch mit sehr sicheren Übungen meisterten. Die stärksten Leistungen zeigten die Schülerinnen jedoch am Sprung, wo sie auf 66,0 Punkte kamen. Caroline Beil (9c) war an allen Geräten mit 64,5 Punkten die stärkste Punktesammlerin. Mit insgesamt 251,10 Punkten belegten die Turnerinnen am Ende den ausgezeichneten dritten Platz im Landesfinale. Freude und Leid sind häufig nah beieinander, denn die Freude wurde durch den geringen Abstand von lediglich 1,3 Punkten zum ersten Platz, den das Goethe-Gymnasium Bad Ems belegte, etwas getrübt. Zum ersten Mal hätte die Chance bestanden zum Rhein-Main-Donau-Cup fahren zu können. Dennoch überwog die Freunde auf Rheinland-Pfalz-Ebene den dritten Platz errungen zu haben.

Wir gratulieren ganz herzlich allen Turnerinnen, die zu dieser hervorragenden Platzierung beigetragen haben: Rosa Wilhelm (10a), Caroline Beil (9c), Lilli Schwinn (8a), Katharina Asam (7a), Simone Kruppenbacher (7a) und Ronja Wulfert (6c).