Nach überzeugenden Siegen im Schul- und Regionalwettbewerb konnten sich auch dieses Jahr wieder drei SchülerInnen für den Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ in Mainz qualifizieren. In der Mittelstufe trat dabei Fabienne Walter für unsere Schule an, während in der Oberstufe Annette Ulrich und Haakon Bührer das KRG repräsentierten.

Die Teilnehmenden bestritten zwei Qualifikationsrunden, in denen die vier FinalistInnen bestimmt wurden. Schon hier ließen sich große Erfolge verzeichnen: Annette und Fabienne erreichten beide das obere Drittel und verfehlten somit das Landesfinale nur knapp. Für Haakon hat es sogar für die Finalrunde gereicht: Er durfte im Plenarsaal des Landtags vor Abgeordneten und dem Landtagspräsidenten Hendrik Hering debattieren, wobei er sich mit der hochspannenden Frage, ob Polizisten im Einsatz gefilmt werden dürfen, beschäftigte. Er lieferte einen äußerst überzeugenden Auftritt und erreichte letztlich sogar den dritten Platz. Wir gratulieren zu diesem herausragenden Erfolg!

An dieser Stelle ergeht ebenfalls ein herzlicher Dank an alle Teilnehmenden der AG „Jugend debattiert“ und ihre Leiterin Frau Zimmerman für ihre verlässliche Unterstützung.