Zum Abschluss der 6. Klasse konnten wir trotz Corona eine Klassenfahrt machen. Nach Fischbach bei Dahn in die Wappenschmiede beim Biosphärenhaus und Baumwipfelpfad. Es war total super, dass wir die Klassenfahrt wirklich machen durften, denn eine Zeit lang sah es so aus, als würde es nicht erlaubt werden.
Es war sehr schön und lustig, drei Tage mit allen seinen Klassenkameraden zusammen zu sein und sich in einem Raum ohne Maske frei bewegen zu können. Wir haben gemeinsam viel Tolles unternommen, zum Beispiel haben wir Tischkicker, Billard und Kartenspiele gespielt und waren im Wald, auf einem Spielplatz bei der Wappenschmiede. Und am ersten Tag sind wir durch den Wald spaziert und waren an einem kleinen Bach, ein Brunnen war auch dort. Wir wateten durch das Wasser, manche legten sich sogar in den Bach und den Brunnen rein. Ich nicht, aber es war auch witzig, einfach nur dabei zuzuschauen!
Natürlich waren wir auch auf dem Baumwipfelpfad und im Biosphärenhaus. Am letzten Tag durften wir uns vom Baumwipfelpfad aus nach unten auf den Waldboden abseilen! Das war richtig toll! Anfangs hatten ich und sicher auch die meisten anderen ein bisschen Angst, aber dann war es wahnsinnig toll, in der Luft zu schweben, nur mit einem Seil um den Bauch!
Es war eine schöne Klassenfahrt, auch die Stimmung war super, und spannend war auch, dass man einige Klassenkameraden von einer ganz anderen Seite kennengelernt hat, wo man sie bisher doch nur von der „Schulseite“ kannte.