Eine Rückmeldung der Stadt Neustadt zu der Radwege-Umfrage des KRGs

Schon viele Monate ist es her, dass sich im September letzten Jahres SchülerInnen und LehrerInnen gemeinsam mit zahlreichen radaktiven Menschen aus Neustadt als Critical Mass-Fahrrad-Demo durch Neustadt fuhren, um auf die Radfahrer im Straßenverkehr aufmerksam zu machen und sich für eine bessere Rad-Infrastruktur einzusetzen.

Nun hat sich das Verkehrsplanungsamt der Stadt zurückgemeldet. Vertreten durch Frau Locher und Herrn Merkel, haben sie sich viel Zeit genommen, um mit uns eure Verbesserungsvorschläge, die wir in eurem Auftrag an sie herangetragen hatte, gemeinsam durchzugehen. Eure Stimmen wurden gehört!

Nun werden einzelne Vorschläge geprüft und umgesetzt und die Radfahrer bei der Umgestaltung im Zuge der Landesgartenschau auch in der Landwehrstraße mitberücksichtigt.

Doch besonders wichtig war das Signal: Wir radfahrenden SchülerInnen sind da, wir wollen mit beachtet werden.
Und das wichtigste Ergebnis: Unser Anliegen wurde ernst genommen und in Teilen jetzt schon umgesetzt. So wird hoffentlich auch in Zukunft bereits in der Planung ein bisschen mehr an uns gedacht werden.